Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Meine erste Eloise

Fixe Ideen sind was nettes.. 😉 Da hab ich mir doch gedacht: zu der Pepita könntest du prima noch ein Portemonaie machen, wenn das Material reicht. Da ich so was noch nie gemacht habe also nicht selbst ausdenken sondern eine Anleitung finden. Genommen habe ich dann diese hier: Swoon Eloise Wallet, gefunden bei Craftsy. Die gefällt mir von der Aufteilung einfach am besten.

Die Anleitung ist umfangreich, auf Englisch und an manchen Stellen muss ich echt drei Mal lesen bis ich verstanden habe was da gemeint ist, was aber sicherlich daran liegt, dass englische Schnittmustererklärung noch nicht so oft bei mir zu Gast waren 😉

Ich werde die Eloise sicher noch öfter nähen, jetzt nachdem ich verstanden habe wie die Beschreibung geschrieben ist und mich durch ca. die Hälfte gekämpft habe.

Zuerst näht man den aufgesetzten Teil mit den Einschubfächern für Karten. Eigentlich wird diese durch einen Magnetverschluss verschlossen, aber irgendwie stehe ich mit den angenähten Magnetverschlüssen auf Kriegsfuss, da muss ich mich noch mal schlauer machen wie die besser montiert werden können.

Es hat mich eine gute Weile gekostet bis ich raus hatte wie das konstruiert wird, und dann hab ich es für die beiden Pullover auf Seite gelegt, da keinen Nerv 😉 Zwei neue und komplexe Schnittmuster direkt hintereinandern umsetzen ist sicherlich nicht die beste Idee.

Nach dem „Trifold“ also dem dreifach gefalteten Aufsatz wird die Ausswand des Portemonaies gebastelt. Hier wird ein langer Reissverschluss einmal aussen rum angenäht. Gut erklärt muss ich an dieser Stelle sagen.

Der Magnetverschluss wurde entfernt und ich habe einen Knopf angebracht und werde einen Gummi-Verschluss einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.