Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Jahreswechsel

Das Jahr 2016 ist morgen dann tatsächlich am Ende…

Vieles hätte passieren sollen, das dann nicht passieren konnte, da Versprechen leider nicht immer gehalten werden. Wenn das Versprechen gehalten worden wäre, wäre das Jahr sicherlich komplett anders gelaufen. Auch wenn ich den Möglichkeiten die sich uns 2016 eine Weile eröffneten noch hinter her trauere muss ich sagen, dass 2016 kein wirklich schlechtes Jahr war.

Ich habe viel gelernt, viel geträumt und einiges erlebt.

Seid Anfang September ist mir wieder klar, was ein Beruf aus macht, den man gerne macht und nicht nur weil er einem Geld bringt.
War mein Berufsleben am Anfang des Jahres noch schwer zu ertragen hat sich dies nach dem 1.9. geändert und ich mache meinen Job wieder gerne. Auch wenn ich vorher schon wusste, dass es wichtig ist, dass man etwas, dass einen den Großteil seines Tages beschäftigt auch gerne macht, so gerät man doch in einen Trott dem man folgt und den man erst so richtig erkennt, wenn man aus ihm heraus gerissen wird.

Erst nach dem Wechsel fiel die Anspannung von mir ab, die mein alter Job verursachte und mein Leben wurde einfach anders… nicht das sich viel am Tagesablauf an sich geändert hat … einfach die Einstellung zur Arbeit …

Fall dies also jemand liest und nicht mit seinem Job zufrieden ist … oder ihn vielleicht sogar nicht leiden kann:

Wartet nicht … macht euch gedanken darüber was euch stört … wenn ihr kurzfristig etwas ändert könnt: tut es!… wenn es längere Zeit braucht: nehmt es in Angriff!… wenn ihr alleine nicht da raus kommt: holt euch Hilfe!!!…

Es lohnt sich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.